| büro
   vita
   auszeichnungen
   kontakt
| aktuelle projekte | projektübersicht
   private häuser
   wohnprojekte
   öffentliche bauten
   städtebau
   freiraumplanung
   wettbewerbe
umbau hans-thoma-schule malsch
städtebauliche leitidee
Das vorhandene Gebäudeensemble wird durch den neuen dreigeschossigen Längsbaukörper zu einer räumlich sinnvollen Gesamtsituation ergänzt. Besonders die gestalterisch nicht überzeugende Eingangsfassade und die Nord-West Fassade zum Schulhof erfährt damit eine neue Gestalt und zeigt die neue Gemeinschaftsschule nach aussen.
Der neue Baukörper nimmt vorhandene Baufluchten auf und bildet mit dem Gebäudebestand zwei Innenhöfe. Der nördliche Hof wird überdacht und bildet so als Atrium das räumliche Herz der neuen Schule. Der südliche Innenhof bleibt grüner Aussenraum.
Der Schulhof erhält somit eine neue Raumbegrenzung und wird als durchgehende differenzierte Raumzone unter Berücksichtigung vorhandener Bäume und Nutzungen neu gestaltet, in diesem Zug wird der Zugang von der Bushaltestelle neu als breitere Rampe gestaltet und kann gleichzeitig als Feuerwehrzufahrt dienen.
zurück