| büro
   vita
   auszeichnungen
   kontakt
| aktuelle projekte | projektübersicht
   private häuser
   wohnprojekte
   öffentliche bauten
   städtebau
   freiraumplanung
   wettbewerbe
neubaugebiet blümlesheld
topographie . erschliessung
eine stufenweise realisierung mit flexibler erschliessungstruktur ist ausgangspunkt des vorgeschlagenen konzepts. die beiden baugebiete sind völlig unabhängig realisierbar. die wohnstrassen zweigen von der mickenlochstrasse bzw. der schleichlingstrasse ab und passen sich dem verlauf der höhenlinien an. eine realisierung als stichstrassen mit wendeplätzen ist möglich, die option der anbindungen an ein schlaufenförmiges netz ist dargestellt. die hausgruppen am übergang zur bestehenden bebauung sind über interne (private) erschliessungsstiche erreichbar. fußwege entlang des vorhandenen baumbestands im nördlichen gebiet und entlang des grabens im südlichen gebiet verbinden die einzelnen baugruppen untereinander, im senkenbereich im südwesten könnte ein kleiner spielplatz angelegt werden.

landschaftsraum . grünelemente

wichtigstes entwurfsprinzip ist die respektierung und erhaltung der vorhandenen landschaftselemente mit dem biotop entlang der schleichlingstrasse, dem graben im senkenbereich und dem vorhandenen baumbestand. die stark eingegrünten hausgruppen bilden den übergang zur bestehenden bebauung. durchbindende gartenzonen zwischen den baubereichen folgen der topographie und gliedern die hangbebauung. die ränder des baugebiets sind eingegrünt und bilden den übergang zur freien landschaft. die höchste lage im norden und der kuppenbereich im südosten bleiben frei von bebauung und werden als obstbaumwiesen genutzt. die gezielte pflanzung von baumgruppen an den höchsten punkten betont die landschaftliche charakteristik.

baustruktur

die topographischen besonderheiten und die hanglage bestimmen baustruktur und erschließungsnetz. die geschwungenen strassenräume folgen dem verlauf der höhenlinien und fügen sich so harmonisch in das landschaftsbild ein. die beiden lockeren hausgruppen mit einzelhäusern bilden den übergang zum bestehenden wohngebiet. der hochpunkt des hangbereichs im norden und der kuppenbereich im südosten werden von bebauung freigehalten, um eine bestmögliche einpassung des neubaugebiets in die vorhandene topographie zu gewährleisten. die gebäude sind zum grössten teil ost–west orientiert, die herrliche aussichtslage mit fernblick ist ein wichtiges qualitätsmerkmal des neuen baugebiets "blümlesheld".
zurück